Schulung zur Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt

Der Einsatz als Multiplikatorin oder Multiplikator erfolgt auf Grundlage des Standard-Curriculums „Prävention und Intervention im Malteser Hilfsdienst“, die entsprechenden Materialien werden in dieser Qualifizierung vorgestellt.

Voraussetzungen:
➢ Erfahrungen in der Ausbildungs- und Schulungstätigkeit in der Malteser Jugend. Die Fortbildung lebt vom Engagement der Teilnehmenden. Es wird die Bereitschaft zur aktiven und gemeinsamen Erarbeitung von Wissen für ihre Kompetenz als Multiplikator bzw. Multiplikatorin im offenen Austausch, mittels Übungen und in der Gruppenarbeit, erwartet.
➢ Besuch einer Schulung (8 UE) im Sinne des Malteser Schulungskonzeptes "Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt"

Inhalte:
➢ Vermittlung von spezifischem Fachwissen zum Thema sexualisierte Gewalt
➢ Einweisung in die Standard-Curricula des Malteser Hilfsdienst e.V.
➢ Reflexion und Auseinandersetzung mit der Rolle und den Aufgaben als Schulungsmultiplikatorin/Schlulungsmultiplikator
➢ Förderung einer persönlichen Haltung und Sicherheit zum Thema sexualisierte Gewalt
➢ Auseinandersetzung mit den grundlegenden Standards für die Prävention von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt
➢ Erarbeitung und Kennenlernen von grundlegenden Standards zur Intervention bei Kindeswohlgefährdung und für den Schutz von (jungen) erwachsenen Schutzbefohlenen
Inhaltliche Verantwortung: Bundesjugendreferat, Bundespräventionsbeauftragter und die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung, –vernachlässigung und sexualisierter Gewalt e. V. (DGfPI)

Organisatorisches:
Anreise: am Donnerstag, 3.3.2022 ab 12 Uhr, Seminarstart um 13.30 Uhr
Abreise: am Sonntag, 6.3.2022 ab 12.30 Uhr

Tagung und Unterbringung:
Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern in der Jugendakademie Walberberg in Wingert 6, 53332 Bornheim.

Kosten:
560 € (Abrechnung erfolgt via internem Leistungsaustausch)

Leitung:
Maren von Contzen - Bundesjugendreferat
Petra Müller- Präventionsbeauftragte NRW
Werner Meyer-Deters – DGFPI

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist bis zum 22. Januar 2022 via Forms möglich. Bitte setze deine/n Vorgesetzte/n oder Diözesanjugendreferat über deine Teilnahme in Kenntnis.
Für Rückfragen steht dir Maren von Contzen (Tel.: 0221 9822 2645) gerne zur Verfügung.